englischlehrer.de  
TESTS: ZENSURENGEBUNG

Zensurenwerden in Klassenarbeiten/Klausuren und auf Zeugnissen als Gesamtnote gegeben. Übliche Praxis vor Halb- bzw. Ganzjahreszeugnissen - zumindest in Niedersachsen - ist eine Zensurenbesprechung;für viele meiner Kolleginnen und Kollegen ist sie eine Horrorvision (ähnlich wie der sog. Abistreich oder Gesamtkonferenzen...). Das liegt natürlich daran, daß bei der mündlichen Zensur doch eine Portion Subjektivität mitspielt (auch wenn wir das weit von uns weisen..). Aber was macht man mit Schülern, die die Hand schon oben haben, bevor man die Frage zu Ende gestellt hat oder mit einem Schüler, dessen sehnlichster Wunsch das Klingeln zur Pause ist??? Beide Schülertypen können clever (oder auch nicht) sein. Aber wie soll man ihre mündliche Leistung bewerten?
Hier einige Tipps (mit doppel 'p' ?), wie man Zensuren gerecht verteilt und die Zensurenbesprechung einigermaßen elegant übersteht:

1. Man sollte sich nie von Schülern 'überrumpeln' lassen, spontan Zensuren zu besprechen.
2. In der Sek I sollte die Gewichtung von Schriftlichem und Mündlichem im Verhältnis von 60 : 40 stehen, in der Sek II von 50 : 50, da hier das Gespräch ein größeres Gewicht gewinnt.
3. Die Bewertung für den schriftlichen Anteil (meist mehrere Klassenarbeiten bzw. Klausuren) stellt in der Regel kein Problem dar, dafür aber die mündliche Bewertung. Die mündliche Zensur sollte nach folgenden vier Kriterien gegeben werden:

a. die kontinuierliche, sachliche und sprachlich angemessene Beteiligung am Unterricht
b. Hausaufgaben (auch Regelmäßigkeit und Ordnung)
c. vorbereitete Einzelleistungen wie Diskussionsleitung, Referat, Protokoll, book report
d. kurze Tests zur Überprüfung von Einzelfertigkeiten und Kenntnissen (Vokabeln, Grammatik etc.)
Wichtig: Nicht die Einzelantwort, sondern die über einen längeren Zeitraum erbrachte mündliche Leistung ist entscheidend für die mündliche Bewertung!!!

Bei Differenzen mit Schülern sollte man als Lehrer den Schüler fragen, ob er denn kontinuierlich mitgearbeitet habe. Hier ist dann die Diskussion meist schnell am Ende....

© 1997-2017 englischlehrer.de × Alle Rechte vorbehalten. × Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
englischlehrer.de übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.
6.046 (+8.555)pi × search powered by uCHOOSE